Skip to main content

You are here

Leistungen

 

Schüler erhalten von ASSIST ein Stipendium für die besten privaten High Schools Amerikas

ASSIST wählt nur die besten privaten High Schools in den USA als Partnerschulen aus. Wir geben unsere langjährige Erfahrung an unsere ASSIST-Teilnehmer weiter und unterstützen sowohl Austauschschüler als auch Familien leidenschaftlich und professionell während des gesamten Austausches:  

Ideale Platzierung

Wir vermitteln unsere Stipendiaten ausschließlich an Independent Private High Schools. Jeder wird individuell nach seinen akademischen Leistungen, seiner Persönlichkeit und seinen außerschulischen Aktivitäten an eine Partnerschule vermittelt, die möglichst ideal zu seinem Profil passt. Unser mehrstufiges Auswahlverfahren und professionelle Interviews mit den Schülern helfen uns bei der Auswahl der perfekten Private High School für jeden einzelnen Bewerber.

Optimale Betreuung und Hilfestellung

Unser ASSIST-Team unterstützt Stipendiaten und ihre Familien bei allen anfallenden Formalitäten. Ob es um die Anmeldung bei der US-amerikanischen Krankenversicherung oder Hilfestellungen bei schulspezifischen Formularen geht – wir begleiten und beraten Sie vor, während und nach dem Auslandsaufenthalt.  

Individuelle Reiseplanung und Flugbuchung

ASSIST unterstützt Sie bei der Planung, Koordination und Buchung der Hin- und Rückreise. Unser Reisebüro hilft bei allen organisatorischen Herausforderungen. Dazu gehören z.B. die individuelle Reise zum Frankfurter Flughafen, Umbuchungen oder gepäcktechnische Fragen. Zubringerflüge werden auf Wunsch für den gleichen Flugpreis mitgebucht – sollte es keine geeigneten Flüge geben, organisiert unser Reisebüro auch die Bahnfahrt. Natürlich können Sie auch selbständig zum Flughafen reisen.  

Vorbereitungsseminare

Vorbereitungs-Seminar für Eltern und Schüler

Jeder Stipendiat und jede Familie wird optimal auf den Auslandsaufenthalt vorbereitet. In einem ganztätigen Seminar für Eltern und Schüler im Frühjahr werden Hilfestellungen zu wichtigen Themen, wie dem Visumsantrag gegeben. Sämtliche Fragen z.B. zur An- und Abreise, zur Kurswahl an den jeweiligen Schulen oder zum Zahlungsmittel werden beantwortet. Im Vorfeld können Sie außerdem zwischen dem jeweils schuleigenen Krankenversicherungsplan und dem über ASSIST angebotenen, günstigeren amerikanischen Versicherer wählen (deutsche Auslandsversicherungen können seit 2016 nicht mehr gewählt werden).

Seminar „Alt trifft Neu“ für Schüler

Einige Wochen vor der Abreise findet ein eintägiges Seminar nur für die Schüler statt. Dort lernen sie den gerade aus den USA zurückgekehrten Jahrgang kennen. Die Schüler tauschen wertvolle Erfahrungen aus und erhalten Eindrücke und Tipps aus erster Hand ihrer Vorgänger. So ist eine optimale Vorbereitung und Einstimmung auf den Schüleraustausch möglich. Bei diesem Seminar treffen die Stipendiaten auch erstmals auf ehemalige ASSIST-Teilnehmer, die nach ihrem lebensverändernden Auslandsaufenthalt inzwischen Mitglieder des Ehemaligen-Vereins „ResNostra“ sind.

Orientierungsseminar in den USA

In den USA angekommen, betreut ASSIST auch weiterhin die Stipendiaten. In einem viertägigen Orientierungsseminar zu Beginn des Aufenthaltes werden erneut Hilfestellungen und konkrete Hinweise und Tipps gegeben. Die Schüler werden intensiv auf das Leben in der neuen Umgebung vorbereitet. Bei diesem Seminar treffen die Stipendiaten auch auf die ASSIST-Teilnehmer anderer Länder und können sich das erste Mal kennenlernen. Die Kommunikation findet ab jetzt ausschließlich in Englisch statt. Wir besprechen im Rahmen dieser „Orientation“ alle Details des kommenden Alltags. Erfahrene Pädagogen stehen Rede und Antwort und geben letzte praktische Ratschläge.

In der Regel beginnt der Unterricht in den Nordstaaten etwas später, als in den Südstaaten. Für einige Schüler beginnt das Schuljahr daher direkt im Anschluss an die Orientation, andere verbringen bis Schulbeginn etwa zwei bis drei Wochen bei ihrer Gastfamilie oder im Internat.

Blick hinter die Kulissen der Orientation 2016, Video von Carlo Köbe, Jahrgang 2016/2017

Hinreise als betreuter Gruppenflug

Sie brauchen sich bei der Reise in die USA um nichts zu sorgen. Unser Reisebüro organisiert Zubringerflüge und Bahnreisen von den wichtigsten deutschen Städten zum Frankfurter Flughafen. Der Flug von dort wird als Gruppenflug organisiert. Unser ASSIST-Team betreut die Stipendiaten von ihrer Ankunft am Flughafen, über den Langstreckenflug, bis hin zum gemeinsamen Bustransfer zu der Internatsschule, an der das Orientierungsseminar stattfindet. Auch der anschließende Transport zur jeweiligen Schule per Flieger, Bus oder Abholung wird von uns organisiert und ist in den Kosten für unsere Leistungen enthalten.

Durchgehend persönlicher Kontakt und professionelle Betreuung

Während der gesamten Schulzeit hält ASSIST persönlichen Kontakt mit den Schülern und hilft bei allen auftretenden Herausforderungen und Fragestellungen. Wir gewährleisten ideale Betreuung durch regelmäßigen Informationsaustausch von ASSIST USA mit der Schulleitung vor Ort und intensiven Kontakt des Schülers zu einem ASSIST-Repräsentanten. Durch regelmäßige Zwischenberichte der Schule wissen alle Eltern über ihre Kinder und ihre Leistungen Bescheid.

Natürlich stehen auch wir von ASSIST Deutschland bei allen auftretenden Fragen zur Verfügung und unterstützen Sie jederzeit.

Nicht zuletzt gibt unser weltweites Netzwerk aus Ehemaligen ganz spezifische Auskünfte und teilt seine Erfahrungen gerne mit Ihnen.

Nachbereitungsworkshop

ASSIST steht den Stipendiaten auch nach ihrer Rückkehr aus den USA zu Seite. Wir unterstützen sie bei der Reintegration in den deutschen Schulalltag und führen einen zweitägigen, professionellen Nachbereitungs-Workshop durch. Hier haben die Schüler die Chance, sich untereinander und mit Ehemaligen auszutauschen. Die Erlebnisse werden aufbereitet und die neu entstandenen Freundschaften zwischen den Stipendiaten gepflegt. So wie ihre Vorgänger, geben die Schüler jetzt ihre eigenen Erfahrungen an ihre Nachfolger weiter, die als nächstes in die USA reisen werden.

Lebenslange Kontakte

Unser Alumni Netzwerk hat über 5.000 Ehemalige weltweit! Die ASSIST-Teilnehmer bleiben persönlich oder über die eigene Social Media Plattform ein Leben lang in Kontakt. Im Weg ins Berufsleben wie auch privat werden diese Freundschaften immer große Bedeutung haben. Nicht zuletzt durch Veranstaltungen, Workshops und Events bleiben unsere Stipendiaten eine ganz besondere Gemeinschaft, die eine entscheidende, lebensverändernde Erfahrung teilt.